Getestet: Chocolat deluxe (Fertigkuchen)

Hallöchen Freunde des Backens und solche, die es werden wollen! 🙂

Dies ist mein erster Blogpost über Backmischungen. Zu diesem Thema habe ich mir überlegt, eine ganze Reihe solcher „Tests“ durchzuführen und diese zu posten.

Ich bewerte sie dann nach der Schwierigkeit, dem Preis/Leistungsverhältnis und natürlich dem Geschmack.

Klar, Geschmäcker sind verschieden, doch trotzdem finde ich es wichtig zu wissen,was einen erwartet.

 

Begonnen habe ich mit der Backmischung  „chocolat deluxe“ von Dr.Oetker

(Preis ca.3,50€)

heute wollte ich für die Feier einer guten Freundin von mir unbedingt etwas backen, nur leider fehlte mir die Zeit. Da fand ich in der Vorratskammer eben diese Backmischung, welche meine Eltern gekauft hatten, um in eben so einem Notfall vorbereitet zu sein. Ich muss zugeben, ich habe selten einen Kuchen gebacken, der so einfach und schnell ging wie dieser hier.

Folgende Sachen brauchst du:

-Die Dr.Oetker Backmischung „Chocolat deluxe“

-125ml Wasser

-125g zerlassene Butter oder Margarine.

-Die Backform

 

So einfach funktioniert’s:

Den Backofen auf ca.190° vorheizen.

Die in der Backmischung enthaltene Form zusammenstecken und auf ein Blech stellen.

Die vorher zerlassene Butter (oder Margarine) mit der Backmischung und dem Wasser mithilfe eines Schneebesens miteinander vermengen.

Die Masse in die Form stellen und den kuchen im Ofen ca.25-30 Minuten backen.

Darauf achten, dass der Kuchen in der Mitte nicht zu „saftig“ ist.

Den Kuchen aus der Form nehmen, abkühlen lassen und (wer mag) zuschneiden.

Und das war’s auch schon.

Mein Fazit:

Schwierigkeitsgrad: Super einfach

Preis/Leistung: Für alle, die lockere Kuchen mögen ein Schmaus, welcher warm wirklich göttlich schmeckt. Wenn man kurzfristig etwas leckeres backen möchte, kann man hier ruhig zugreifen.

Geschmack: Der Kuchen schmeckt schön schokoladig, der Teig ist locker und der Kuchen ist nicht crunchy. Kurzum: Er schmeckt köstlich :mrgreen:

 

Noch eine schöne Woche und genießt den Tag,

 

Nougatine

 

American Brownies

Dieses Rezept ist perfekt für euch, wenn ihr….

-Auf Kalorien nicht allzu großen Wert legt,

-Ihr süßes mögt

-generell die Amerikanische Küche mögt 😉

Also,hier das Rezept:

Für ca.30 Stück braucht ihr folgende Zutaten:

IMG_1830

Die Zutaten

1. 240g Zucker (könnt ihr aber variieren, wie ihr mögt)

2. 200g Schokolade (Raspelschokolade, Blockschokolade)

eurer Wahl (Zartbitter oder Vollmilchschokolade eignen sich am Besten)

3. 200g  Butter

4. 3 Eier

5. 175g gehackte Nüsse (Walnüsse)

6. 1-2 Päckchen Vanillezucker

7. 150g Mehl

8. Eine Prise Salz

So geht’s:

Am besten gelingen originale Brownies in Auflaufformen aus Blech. Wer aber (wie ich) trotzdem lieber ein Backblech benutzt, sollte die Menge anpassen,damit die Brownies nicht zu flach und hart werden.

Den Backofen auf 175° vorheizen

Die Form oder das Backblech einfetten.

Zucker,Vanillezucker und die Eier mit einem Schneebesen oder Handrührgerät schaumig rühren. Danach den Teig beiseite stellen.

IMG_1833

Die Butter zusammen mit der Schokolade bei schwacher Hitze schmelzen. Wer wie ich Blockschokolade verwendet, sollte diese vorher klein schneiden, damit sie besser schmilzt.

Das Gemisch gut abkühlen lassen, denn sonst gibt es beim Mischen unschöne Klümpchen (die Eier flocken aus) 😦

Die Mischung in die Zucker-Ei Mischung geben und verrühren.

 Die Nüsse (ich habe Mandeln genommen),Mehl und die Prise Salz hinzufügen und den Teig in die Form geben.IMG_1840

Den Teig 20-30 Minuten im Ofen backen.

ACHTUNG: Brownies neigen dazu, schnell trocken zu werden, deswegen nach ca.20 Minuten darauf achten, die Brownies nicht zu lange backen zu lassen.

Danach die Brownies erkalten lassen und zuschneiden.

Bon appetit :mrgreen:IMG_1844

Zeitaufwand: ~60 Minuten

Kalorien: Echten Naschkatzen sind die Kalorien egal 😉

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und würde mich über einen Kommentar freuen, gerne auch darüber , wenn ihr sie nachgebacken habt, wie gut sie bei euch funktioniert haben 🙂

Rezeptwünsche nehme ich gerne an, wenn ihr euch also etwas bestimmtes von mir wünscht, dann schreibt das doch in die Kommentare oder schickt mir eine Mail 🙂

Bilder oder andere Brownie-Rezepte könnt ihr mir gerne an meine E-Mail Adresse schicken (Ihr findet sie im Gästebuch)

Bis zum nächsten Rezept und einen schönen Start in die neue Woche wünscht euch eure

Nougatine

Ich melde mich zurück :)

Hallihallo, alle Besucher meines Blogs „Muffinsundmehr“ 🙂

Vor nun fast 3 Monaten habe ich meinen alten Blog überarbeitet, ich wollte einfach nochmal von vorne beginnen.

Nun freue ich mich,euch Einblicke in ein großes Hobby von mir zu zeigen, dem Backen.

Meine Mutter zeigt(e) mir Tricks und lehrte mich im Backen. Mittlerweile backe ich so gerne, dass ich fast jede Woche in der Küche stehe und neue Rezepte ausprobiere oder altbewährtes backe, um meiner Familie oder Gästen eine Freude zu bereiten :mrgreen:

Doch, so sehr ich das Backen auch liebe-Bitte habt Verständnis dafür, dass ich, da ich noch zur Schule gehe, nicht immer Zeit habe, jede Woche Rezepte hochzuladen.

Nun dann, das war meine kleine „Rückmeldung“ und ich freue mich darauf, euch meine Lieblingsnaschereien zu zeigen 😉

Alles, alles Liebe,

eure Nougatine